Kardiosophie ... Die Weisheit des Herzens

In der kraftvollen Stille der Natur nach Hause kommen ... Schön, dass Sie die Seite des Kardiosophie-Netzwerkes besuchen. Herzlich willkommen. Hier finden Sie Möglichkeiten, den Weg in Ihr Herz zurück zu finden und zu gehen. 

 

Roland R. Ropers, der Gründer des Kardiosophie-Netzwerkes vertritt einen bestechend-einfachen Grundgedanken, an dem sich sein gesamter Zugang zum Leben orientiert: "Recordor ergo sum." ... "Ich kehre zum Herzen zurück, also bin ich."

 

Viele Menschen sind so in ihren Kopfkinos gefangen, dass sie verlernt haben, ihre Umgebung zu sehen, zu erleben und für sich zu nutzen. „Wir sind so verkopft, dass wir Wesentliches nicht mehr erfassen können. Es geht zunächst um das intuitive, urteilsfreie Erleben und Erfassen, bevor man etwas intellektuell verarbeiten kann.“  Der Kultur-, Religions- und Sprachphilosoph Roland R. Ropers lässt die Menschen im Zusammensein/in der Begegnung miteinander still spazieren gehen. Um dahin zu gelangen, ist das Erleben in der Natur ein Wundermittel; der Mensch erfährt in ihr sein eigenes Wesen und wird offen für seine wirklichen Bedürfnisse, die sich heutzutage mehr und mehr in leeren Worten erschöpfen und zum mehr und mehr sinnentfernten Dasein führen, statt zu der eigenen, befreienden Empfindung durch Erfahrung der ewigen Weisheit der Natur.

Dabei sind es die Stille, die Wahrhaftigkeit und die ewige Weisheit der Natur, die uns helfen, die vermeintlich einfachen Gegebenheiten wieder zu erfahren und befreiend zu nutzen. Wissende und erfahrene Visionäre machen uns Menschen die heilende Natur und vitalisierende Orte wieder zugänglich. 

 

Sehen Sie sich auf der Seite um und lassen Sie sich für Ihr Leben inspirieren. Kehren Sie, ausgestattet mit den zahlreichen Impulsen auf dieser Seite, zu sich in IHR HERZ zurück. 

 

Frei nach dem Gedanken von Roland R. Ropers: "Recordor ergo sum." "Ich kehre zum Herzen zurück, also bin ich."

 

 

Mit Roland Romuald Ropers Obl.O.S.B. bin ich seit Jahrzehnten freundschaftlich und brüderlich tief verbunden. Er hat sich um das spirituelle Vermächtnis des bedeutenden Benediktinermönchs und Mystikers Bede Griffiths (1906 - 1993) große Verdienste gemacht, der ihn als Kontemplationslehrer offiziell autorisiert hat. Mit der Schöpfung des Wortes „KARDIOSOPHIE“ bringt Roland Romuald Ropers einen Lichtstrahl in unsere heutige Welt, die sich in einem Prozess des Erwachens und einer geistigen Neugeburt befindet. Möge das „KARDIOSOPHIE-NETZWERK“ Tausende von Herzen erreichen und glückseligend erfüllen.“

David Steindl-Rast O.S.B.

Europakloster St. Gilgen am 15. September 2020