Warum ein Netzwerk und wie kann man teilhaben?

 

Wir sind im Jahr 2020 in einem Wendejahr. Umbrüche, die keinen von uns unberührt lassen, lassen uns nach Orientierung suchen. Sie muss fundiert, voll von Substanz und wahrhaftig sein. Alles andere hat auch angesichts der Entwicklungen keinen nachhaltigen Bestand. Diese Orientierung muss auch so gestaltet sein, dass sie im Lebensalltag Bestand hat.

 

Es geht hier nicht um esoterische Versprechungen, sondern es geht im Rahmen der Kardiosophie und dem Netzwerk darum, Menschen, die nach fundierter, spiritueller Orientierung jenseits von Religion und Konfession suchen, zusammenzubringen. Die Zeit der Alleingänge ist vorbei. Die Zeit des Gemeinsamen bricht an und dafür braucht man andere Instrumente als bei Alleingängen.

 

Genau hier setzt das Kardiosophienetzwerk an und bietet mit dem Tiefgang in der Betrachtung und dem angeleiteten Weg zurück ins Herz einen echten Mehrwert im Vergleich zu anderen Netzwerken, die oft beliebig sind und an der Oberfläche hängen bleiben. Es gibt auch keinerlei Versprechungen und Erfolgsgarantien. Anleitung als Hilfe zur Selbsthilfe. Impulse als Orientierungsmarken. 

 

Roland R. Ropers steht für den Tiefgang in seinen Betrachtungen. Doch Tiefgang muss weder kompliziert noch umständlich sein. Klarheit ist oft einfach ... so wie der Weg zurück ins Herz. Am Ende ist diese existentielle Wahrheit bestechend einfach und klar.

 

Wenn Sie Interesse am Kardiosophienetzwerk haben, kontaktieren Sie Roland R. Ropers gerne. Erkundigen Sie sich nach Teilhabemöglichkeiten - sowohl virtuell als auch physisch-konkret.

 

Alle wichtigen Daten finden Sie im Link "Kontakt" auf dieser Seite.

 

Wollen Sie Roland R. Ropers zu seinem Weg hören und erfahren, wie er zur Kardiosophie kam, dann sei Ihnen folgender Link empfohlen: https://www.youtube.com/watch?v=1krs6lRsNIw