Was bedeutet Kardiosophie?

 

 

Das deutsche Wort Herz (griech.: καρδιά, kardia, lat.: cor, engl.: heart, frz.: coeur) geht auf das Sanskritwort Hridaya zurück, das Herz als der inwendige Ort Gottes, das Zentrum des Menschen. Es soll auf die Quelle hinweisen, aus der alle Erscheinungen hervorgehen.

 

Heute weiß man, dass das Energiepotential des Herzens um ein Vielfaches größer ist als das des oftmals völlig überstrapazierten Gehirns..

 

Herz und engl. heart sind etymologisch identisch. In dem englischen Wort „heart“ findet man die Worte „hear“ (hören, horchen), „ear“ (Ohr), „art“ (Kunst). Es geht um die Kunst mit dem Herzen zu hören.

 

Schon Antoine de Exupéry machte uns deutlich: „Man sieht nur mit dem Herzen gut!“. Unsere englischen und französischen Nachbarn gebrauchen für den deutschen Begriff „auswendig lernen“ die Worte „learning by heart“ bzw. „apprendre par coeur“ und verweisen somit sehr eindrücklich auf die Bedeutung des Herzens. Und wenn der Italiener für „sich erinnern“ das Wort „recordare“ verwendet, so erkennen wir auch hier sehr schnell, dass es sich um eine Herzensangelegenheit handelt, nämlich um die Rückkehr zum Herzen, dem ureigentlichen Zentrum jeder Erinnerung und Verinnerlichung.

 

Wir brauchen Kardiosophen (Herzens-Weise), die unsere Herzen wieder zum Tanzen bringen. Das sagt Roland R. Ropers Begriff von Rekordanz aus: Rückkehr zum Herzen und tanzen – engl.: re-cor-dance. Record ist weder Aufzeichnung, noch Schallplatte, noch sportlicher Rekord, sondern die Erinnerung im Herzen (ital.: recordare).

 

Die Kardiosophie soll einen Beitrag leisten, mit dem Herzen die Weltwirklichkeit kontemplativ zu durchdringen und zu erfassen. 

Roland R. Ropers hat mit diesem so wesentlichen Grundgedanken der Erinnerung im Herzen den Impuls für ein Kardiosophie-Netzwerk gelegt. Damit will er einen Beitrag dazu leisten, die Weltwirklichkeit kontemplativ zu durchdringen und zu erfassen. Er will mit gleichgesinnten Freunden und Weg-Gefährten einen kosmisch-konfessionsfreien" Raum tiefgreifend-spiritueller Erfahrungsmöglichkeiten eröffnen und gestalten. 

 

Das Kardiosophie-Netzwerk ist sowohl ein virtuelles als auch ein physisches Netzwerk. Diesem Netzwerk kann man beitreten. Dafür wird es in naher Zukunft verschiedene konkrete Möglichkeiten geben, die Sie auch hier detailliert finden werden.